Logo Kyûdôkan
japaner.jpg japaner1.jpg japaner3.jpg japaner4.jpg japaner6.jpg

Glossar


M

Mantra

"Geladene Worte", magische Laute aus dem Tantrismus



Mata

Schenkel



Matanuki

Samuraibrauch, eine Mutprobe und Demonstration der eigenen Courage, in man mit einem Wakizashi oder Tanto seinen Oberschenkel durch einen Schnitt verletzt



Mate

Warten, "Aufstellung!"



Mawashi

Halbkreis, sichelförmig



Mawashi geri

Halbkreisfußstoß



Mawashi zuki

Halbkreisförmiger Fauststoß



Mawate

"Kehrt!", "Wendung!"



Mei

Schwertinschrift über Herkunft und Schmied eines Katana



Meiji - Periode

1868 - 1912



Meijin

"weiser Mann, ist ein besonderer Titel in japanischen Kampfkünsten, der generell Meistern höheren Alters vorbehalten bleibt, die sich durch ihre Verdienste, ihren Einsatz und ihrer Aufopferung um den Stil verdient gemacht haben, Meijin zeugt von Genialität in dem System und zeigt eine hoch entwickelte spirituelle Ebene an.



Menkyo

der Titel Menkyo zeigt die Verbundenheit zur Schule an und ist die Lehrbefähigung des Stiles



Menkyo Kaiden

Urkunde der endgültigen Meisterschaft einer Kampfkunst, wurde vom Meister an einen oder mehrere Schüler übergeben, weist den Besitzer als rechtlichen Stilerben aus



Metsubishi

Blendpulver, Mixtur aus Sand, Asche, Eisenspäne und Pfeffer



Mi

Klinge des Schwerts, Messer



Mi ateru

Nahkampf, von Angesicht zu Angesicht kämpfen



Michi

Weg, Grundsatz, Lehre, auch Do



Midori

Grün



Midori obi

grüner Gürtel des Schüler Kyu



Mienai

"Ich konnte nichts sehen!"



Migi

Rechts, nach rechts, rechtsseitig ausgeführte Technik



Mikazuki geri

Halbmondfußtritt



Mikkyo

"geheime Lehre", Oberbegriff für verschiedene tantrische Lehren des Buddhismus



Minamoto

auch Genji, Name einer berühmten Samurai Familie die mit den Taira im Krieg lagen



Miso shiro

Paste aus Sojabohnen, ergab gemischt mit Tee eine Miso-Suppe, zur angeblichen Stärkung des Kampf-Willens


M