Logo Kyûdôkan
japaner.jpg japaner1.jpg japaner3.jpg japaner4.jpg japaner6.jpg

Glossar


N

Nomi no Sukune

Ur-Vater des antiken Jujutsu, historischer Held des unbewaffneten Zweikampfes um 23 v. Chr. soll nach der Chronik der Eroberer Shinin 2 Ringern befohlen haben, gegeneinander zu kämpfen. Diese hießen Nomi no Sukune und Taima no Keuhaya. Der Kampf endete mit Rippenbrüchen auf beiden Seiten, wobei Nomi no Sukune als Sieger hervorging, da er seinen Gegner entscheidend durch Fußtechniken und Würfe bezwang dieser historische Kampf war der Beginn für die Weiterentwicklung vieler Zweikampftechniken



Noroshi jutsu

"die Kunst des Anlegen von Signalfeuer"



Noto

zurückführen des Schwertes in die Saya



Nuki ashi

lautloser Schritt



Nuki awaseru

ziehen mit gleichzeitigem Gegenangriff



Nukisuke

schnelles Ziehen des Schwertes



Nukite

Fingerstich



Nukite uchi

Fingerspitzenstoß



Nukite waza

Gruppe der Fingerstöße



Nunchaku

urspr. Dreschflegel der Landbevölkerung, Kobudowaffe, zwei oder mehrere Holzstöcke waren mit Rosshaar oder Reisstroh verbunden



Nunchaku jutsu

"die Kunst im Umgang mit dem Nunchaku"



Nyumonsha

Neuling in Kampfkünsten


N