Logo Kyûdôkan
japaner.jpg japaner1.jpg japaner3.jpg japaner4.jpg japaner6.jpg

Glossar



Ashiko

Kletterfußkrallen der Ninja, die benutzt wurden, um an Mauern und Wänden hochzusteigen



Asuka - Periode

645 - 710



Ata shibaraku

30 Sekunden Signal zum Ende des Kampfes



Atama

Kopf



Atama ate

Kopfschlag



Atama nage

Kopfwurf



Atama ushiro uchi

Kopfschlag, rückwärts



Atama waza

Gruppe aller Kopftechniken



Atama yoko uchi

Kopfschlag seitwärts



Ate

Schlag



Ate waza

Gruppe der Schlagtechniken



Ate zuki

U-Stoß



Atemi

"die Kunst den Gegner durch Druck, Schlag oder Stoß zu betäuben, lähmen oder töten", richtet sich auf Vitalpunkte des menschlichen Körpers



Atemi te

"Schlag auf den Körper mit der Hand", andere Bezeichnung für den Schlag auf die Vitalpunkte und Nervenzentren



Atemi waza

Gruppe sämtlicher gefährlicher Schläge und Stöße auf die vitalen Nervenpunkte des menschlichen Körpers



Ateru

schlagen, treffen



Awase zuki

U-Stoß



Ayumi ashi

normales Gehen



Bälz, Erwin

Anthropologe, Professor, Dr. med., Geheimer Hofrat, Leibarzt am jap. Kaiserhof, Japankenner, lebte 29 Jahre in Japan, Wegbereiter und Initiator zur Gründung des modernen Judo, er betrieb für einige Zeit Jujutsu und traf 1878/79 auf den 18-jährigen Jigoro Kano. Kano erlernte auf Anraten von Prof. Dr. Bälz verschiedene Jujutsu Systeme und gründete 1882 den Kodokan



Ba

Pferd



Ba jutsu

"die Kunst des Reitens"



Bakufu

"Zeltregierung", ursprünglich die Bezeichnung für das Feldlager des Shogun, später für den Sitz der Militärdiktatur des Shogun



Bakuhatsu gama

Ninjawaffe, bestehend aus einer großen Kama, einer zwei Meter langen Kette und am Ende ein Metallgewicht in dem sich Explosivstoffe, Gifte oder Blendpulver befanden



Bankoku choki

Schlagring



Bansenshukai

"10.000 Flüsse münden in das Meer", geschrieben 1676 von Fujibayashi Yasuyoshi, das gesamte Wissen mehrerer Ninja Clans ist dort festgehalten